LernCoaching

Folgende Themen werden im LernCoaching behandelt:

  • Lerntyperkennung
  • Lernstrategien
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Lernen mit Spaß
  • Ziele erkennen und setzen
  • Motivation
  • Prüfungsstärke
  • Konzentration
  • und Vieles mehr...

 

 

Coache

Wann ist LernCoaching sinnvoll?

Es liegt in unserer Natur, dass wir uns Wissen aneignen möchten. So ist es selbstverständlich das Kleinkinder irgendwann sprechen und laufen können - das dahinter ein komplexer Lernprozess steht, ist nicht immer allen bewußt. Wir werden als kleine "Entdecker" geboren und haben Spaß daran jeden Tag aufs Neue zu lernen. Irgendwann kommt die Erziehung und die Schule dazwischen und das was gelernt werden soll, wird starr vorgegeben.

Bei vielen geht zu diesem Zeitpunkt die Motivation verloren. 

Nachhilfe ist in den meisten Fällen nicht die Lösung. Häufig fehlt nicht nur die richtige Strategie oder Lerntechnik, sondern der Lernende steht sich selbst im Weg mit seinen limitierenden Glaubenssätzen. Diese gilt es in erster Linie aufzuspüren und im Anschluß aufzulösen - dies erfordert ein besonderes Vorgehen und eine Qualifikation als Coach.

LernCoaching behandelt viele verschiedene Aspekte des Lernens.

Zu allererst wird geprüft, wie der Lernende Informationen aus der Umwelt wahrnimmt und welchen Sinneskanal er bevorzugt. Dafür gibt es viele Anhaltspunkte.

Die sogenannte Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) beispielsweise betrifft überwiegend den auditiven Lerntyp. Dieser nimmt Informationen verstärkt über die Ohren wahr, hier gilt es aufzuzeigen, wie die anderen Sinneskanäle zusätzlich genutzt werden können.

Themen wie Prüfungsangst oder Versagensängste stehen oft in Zusammenhang mit negativen Glaubenssätzen. Wir decken diese gemeinsam auf und wandeln sie positiv um.

Im 1:1 Coaching kann ich ganz individuell auf meine Klienten eingehen und aufzeigen wie leicht Lernerfolg sein kann.